Praxis vor Ort

Vor Ort mit dem Management bei der Schaltbau in Velden

Als GfPM-Mitglied haben Sie direkten Zugang
zu den Verantwortlichen und Experten

Vor Ort bei Schaltbau - 26. Juli 2018

Weltweit führender Systemanbieter

Die Schaltbau-Gruppe ist einer der innovativsten Komponenten- und Systemanbieter in der Bahn-Industrie und nun mehr und mehr für fast alle Industriebereiche.

Wie viele Industrieunternehmen aus der Bahnindustrie, stand das Unternehemen vor der Herausforderung, die Prozesse und Strukturen ähnlich wie in der Automobil- und Zuliefer-Industrie an den neuen Erfordernissen der Globalisierung, Kundenorientierung und Profitabilisierung auszurichten.

Heute ist die Schaltbau-Gruppe einer der erfolgreichsten Hersteller und richtet seine Produkt- und Fabrikstrukturen immer konsequenter auf Industrieperformance aus.

Das heißt: immer kürzere Produkt- und Lieferzyklen bei einem immer breiteren Produktportfolio und die permanente Weiterentwicklung des bestehenden Produktionssystems auf ein Wertschöpfungssystem, in dem die Kunden, Mitarbeiter und Lieferanten sich wiederfinden.

Die Zauberformel: Schaffung eines von der Kunden-, Mitarbeiter- und Lieferanten-Seite akzeptierten Wertschöpfungssystems. Das dies auch mit einem mitarbeiter- und führungskräfte-orientierten Ansatz machbar ist, zeigen die Anstrengungen der letzten zwei Jahre - und es geht weiter.

Registrierung bis zum 20. Juli 2018 möglich. Die Teilnehmeranzahl ist begrenzt.

Der partizipative Ansatz - Basis für das erfolgreiche Change-Management. Bereits vor dem jetzt erfolgreichen Vorgehen hat die Schaltbau Elemente des Lean-Managements und Six-Sigma eingeführt. Das Werk wurde so "schlanker" und "schlanker".

In der Folge jedoch waren Innovations- und Motivationskraft über alle Führungsebenen rückläufig - eine neue Richtung musste gefunden werden. Eine Richtung, die das volle Potenzial für mehr Produkt- und Prozess-Innovation in allen Führungs- und Mitarbeiter-Ebenen umsetzt.

Es wurde ein Weg erarbeitet, der noch mehr vom Kunden und den Möglichkeiten des Marktes und der Potenziale beim Mitarbeiter ausgeht. So wurden dann neue Innovations-, Qualitäts-, Produktivitäts- und Mitarbeiter-Potenziale aufgedeckt und für die Umsetzung in allen Arbeitsprozessen genutzt. Auf diesem Weg wird aktuell eine Industrie-4.0-Strategie erarbeitet, die einen gleitenden Übergang zum Vorreiter in Digitalisierung ermöglicht. D.h. Industrie 2.0 erkennen, Industrie 3.0 einleiten und Industrie 3.x nach einem Masterplan und das für alle nachvollziehend umsetzen.

Die Teilnehmer haben Gelegenheit mit dem Management vor Ort alle Schritte kennenzulernen und intesiv zu diskutieren. Vielleicht gibt es ja auch noch externe Ideen.

Die Themen am 26. Juli 2018

Ort: Schaltbau GmbH
Industriestraße 12
84149 Velden
Das Schaltbau Innovationssystem
09:15 Eintreffen am Haupttor
09:30 Begrüßung durch die Geschäftsführung/
Standortleitung und Mitglieder des Vorstandes der GfPM

Vorstellung des Unternehmens
Produkte, Märkte und Marktleistungen

Produkte, Prozesse und Methoden
Besonderheiten und Herausforderungen in der gesamten Wertschöpfung

Einkaufsspektrum und Anforderungen für Lieferanten
Gleichermaßen eine Herausforderung für Lieferanten und für das Unternehmen

Das neue Schaltbau-Produktionssystem

Der lange Weg vom klassichen Lean- und Six-Sigma-Ansatz bis heute

Aktiviäten und Umsetzungen rund um Industrie 4.0
Die Entwicklung und erste Umsetzung der Schlatbau-i.4.0-Strategie
12:15 Imbiss und Networking
13:00 Unternehmensrundgang
14:45 Abschlussdiskussion und Feedback
zu den Erkenntnissen und zum Unternehmensrundgang
15:15 Voraussichtliches Ende

Vorabend

Teilnehmer mit einer weiteren Anreise haben Gelegenheit zur Übernachtung. Bitte kreuzen Sie in der Anmeldung an, ob Sie am Abend bereits da sind, um sich ggf. auch mit den anderen Teilnehmern in zwangloser Runde zu treffen. Die angemeldeten Teilnehmer infomieren wir über das Hotel, in dem wir Zimmer vorreserviert haben.